close
Stern

RTL-Kuppelshow: Der große "Bachelor" Finalistinnen-Check: Welche Frau bekommt die letzte Rose?

RTL-Kuppelshow: Der große

RTL-Kuppelshow: Der große "Bachelor" Finalistinnen-Check: Welche Frau bekommt die letzte Rose?
Er küsste fast alle, fühlte sich bei vielen sehr wohl, fand manche zu verkopft, bekam eine Ohrfeige und sah am Ende in den Kandidatinnen Svenja und Kristina das größte Potenzial: "Bachelor" Daniel Völz muss sich jetzt entscheiden. Wird es die 22-jährige Svenja, die ihm während ihres Traumdates in Asien ihre "Playboy"-Vergangenheit beichtete, oder Kristina, mit der Völz in Vietnam die Nacht verbrachte? Wir machen den Check.Bachelor_Svenja"Bachelor"-Kandidatin SvenjaAlter: 22 Jahre
Beruf: selbstständige Make-up-Artistin aus Mörfelden-WalldorfBisherige Dates: Svenja wurde von Daniel Völz auf das erste Einzeldate der diesjährigen Staffel eingeladen. In Miami flogen beide gemeinsam in einem Wasserflugzeug auf eine abgelegene Insel, die Völz "Svenja Island" taufte. Gekuschelt wurde da noch nicht, die Chemie stimmte aber trotzdem. Den ersten Kuss gab es beim zweiten Treffen unter vier Augen. Daniel Völz schien begeistert von der 22-Jährigen. Der einzige Nachteil war für ihn allerdings immer Svenjas Alter und die Tatsache, dass sie noch nie eine Beziehung geführt hat. "Merkwürdig", fand der Junggeselle das. Svenja verteidigte sich immer wieder, sagte, sie wäre lieber allein, als sich halbherzig auf jemanden einzulassen. Das klang dann auf einmal gar nicht mehr so unerfahren und jung. Beim Dreamdate in Vietnam knisterte es gewaltig. Und so offen gab wohl noch kein "Bachelor"-Paar zu, dass es in der Nacht heiß herging. "Wir haben nicht viel geschlafen", sagte Völz mit einem verschmitzten Lächeln, bevor er seiner Finalistin Frühstück ans Bett servierte. Bachelor Playboy_16.40Glaubhaftigkeit: Svenja beteuerte schon früh, wie sehr sie den "Bachelor" möge. Bei jedem Einzeldate mit einer Konkurrentin guckte sie genervt und reagierte eifersüchtig. Vor dem Homedate bei ihren Eltern in Mörfelden-Walldorf erzählte sie, ihrer Familie noch nie einen Mann vorgestellt zu haben und betonte, wie wichtig ihr der "Bachelor" sei. Völzs bester Freund, der ihm in einer Folge mit Rat und Tat zur Seite stand, äußerte allerdings Zweifel an der Echtheit ihrer Kommentare. Familiensituation: Der Yoga-Fan wohnt noch zuhause bei seinen Eltern. Die lernten den "Bachelor" schon kennen und verstanden sich gut mit dem Berliner. Besonders zwischen Svenjas Vater und Völz stimmte die Chemie. Beide konnten sich über ihr gemeinsames Hobby - alte Autos - unterhalten. Beim Traumdate in Vietnam ließ Svenja Völz dann auch gleich von ihren Eltern grüßen. Siegchancen: Svenja wäre für Völz auf jeden Fall die unkompliziertere Wahl. Sie hat ihm immer wieder gezeigt, wie gern sie ihn mag. Allerdings ist fraglich, ob der 33-Jährige über ihre Unerfahrenheit in Sachen Beziehung hinwegsehen kann und will. Bachelor_Kristina"Bachelor"-Kandidatin KristinaAlter: 24 Jahre
Beruf: Model und Tänzerin aus Essen, derzeit holt sie ihr Abitur nach
Bisherige Dates: Viele Einzeldates hatten Völz und Kristina nicht. Zum ersten Mal kamen sie sich im Whirlpool in Texas näher, als Kristina den "Bachelor" damit überraschte, nicht mit ihm knutschen zu wollen. Dem Date tat dies allerdings keinen Abbruch. Im Gegenteil, zwischen den beiden knisterte es gewaltig. Beim Homedate ließ Kristina den Rosenkavalier dann doch an sich ran und resümierte gleich: "Es fühlte sich an, als würde ich meinen Mann küssen." Nach ihrem Dreamdate in einer abgelegenen Bucht in Vietnam verbrachte sie die Nacht bei Völz. 
Glaubhaftigkeit: Kristina wirkte am Anfang wie die größte Dramaqueen der Staffel. Gleich in der ersten Folge wollte sie die Show eigentlich schon wieder verlassen. Ihr passte es nicht, sich mit anderen Frauen messen zu müssen. Warum sie sich überhaupt bei einer TV-Kuppelshow beworben hatte, sagte sie allerdings nicht. Völz konnte Kristina damals überzeugen, doch zu bleiben. Nun ist sie im Finale - und mit jeder Folge wirkt die Kasachin ehrlicher und verliebter. Es scheint, als habe Völz es ihr wirklich angetan. Aus dem Zickenkrieg zwischen den Kandidatinnen hielt sich Kristina weitestgehend raus. Nur der zuletzt ausgeschiedenen Carina traute die Tänzerin nicht. Janine Christin, die als vierte aus dem Rennen um den Junggesellen schied, deutete derweil vor RTL-Kameras an, Kristina habe eigentlich einen Freund, der zuhause auf sie wartete. TV-Kritik Bachelor 7.27Familiensituation: Mit 14 Jahren verließ Kristina gemeinsam mit ihrer Familie ihr Heimatland Kasachstan, um in Deutschland ein neues Leben zu beginnen. Auf dem Homedate lernte der "Bachelor" ihre Familie kennen. Bei typisch kasachischem Essen sprachen sie über Beziehungen und, natürlich, Kristina. "Sie haben wirklich alles gegeben. Und ich merke, dass die Familie Humor hat. Wir haben wirklich viel gelacht", sagte Völz in der Sendung. Siegchancen: Die Chemie zwischen Völz und der 24-Jährigen stimmt. "Ich bin komplett hin und weg von dieser Frau", sagte der "Bachelor" nach ihrem Dreamdate. Seine Begeisterung wirkte echt. Doch im Vergleich zu der unkomplizierten Svenja wirkt Kristina schwieriger. Und Daniel Völz betonte immer wieder, dass er sich nach einer Beziehung mit viel Sicherheit sehnt - da könnte er bei der emotionalen Kristina womöglich eher Probleme bekommen. 
Wer bekommt die letzte Rose von Daniel Völz


Source link : https://www.stern.de/kultur/tv/-bachelor---svenja-und-kristina-im-finalistinnen-check-7888438.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard
Author :
Publish date : 2018-03-06 18:08:00
Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.
Tags : Stern